U-Mount

2-teilige elastische Lager, die mechanisch abreißsicher und in alle Raumrichtungen belastbar sind

Unterschiedliche Anordnungen erlauben den flexiblen Einsatz, sehr gut auch bei mobilen Anwendungen.

In den Rubriken finden Sie weitere Details und Möglichkeiten zum Download.

Funktionsweise - Montage

Der U-Mount besteht aus 2 Teilen, einem gekröpften Unterteil mit einvulkanisierter Metallhülse und einem ringförmigen Oberteil.

Das zu lagernde Bauteil I (oben) sitzt mit einer passenden Bohrung auf dem gekröpften Unterteil des U-Mount. Die Verbindung mit Bauteil II wird durch das Aufsetzen des Oberteils des U-Mount hergestellt. Eine zentrale Verschraubung presst beide Teile des U-Mount zusammen, deren Festigkeit bestimmt die Festigkeit der Gesamtverbindung.

Die Lagerung ist mechanisch abreißsicher und elastisch in alle Raumrichtungen.

U-Mount Montage

Konstruktive Anforderungen für das Bauteil I sind:

  • eine Bohrung entsprechenden Durchmessers und
  • die Einhaltung einer empfohlenen Steghöhe (siehe Datenblätter).

Die empfohlene Steghöhe bewirkt eine Vorspannung der Gummis des U-Mount, so dass unter Belastung kein Spiel im Lager entsteht.

Beide Anforderungen können auch gut über die Konstruktion entsprechender Halterungen realisiert werden.

Anordnungen

U-Mounts können stehend, hängend und als Wandhalterung eingesetzt werden.

U-Mount Anordnung

Typen - Baugrößen

Neben der Standard Baureihe in 5 Baugrößen und je 5 Gummihärten ist eine kleine Ausführung für Gewinde M4 verfügbar.

U-Mount        U-Mount klein

Baugrößen

Baureihe zentrale Verschraubung Lastbereich axial Lastbereich radial
U-Mount 10011 M4 1 ... 50 N 1 ... 10 N
U-Mount 6001x M10 250 ... 1.200 N 100 ... 630 N
U-Mount 6002x M12 500 ... 2.000 N 200 ... 1.050 N
U-Mount 6003x M16 850 ... 4.100 N 400 ... 1.750 N
U-Mount 6004x M24 1.500 ... 6.100 N 450 ... 2.800 N
U-Mount 6005x M27 6.600 ... 19.000 N 750 ... 3.300 N
Datenblätter (Download)

Im Download finden Sie eine Übersicht der Baureihe mit den wichtigsten technische Daten.


Im Download finden Sie die ausführlichen technische Daten der einzelnen Produkte mit F-s Kennlinien und Angabe der Eigenfrequenzen in Abhängigkeit von der Belastung.

CAD Daten (Download)
schwingungstechnische Auslegung

Die schwingungstechnische Auslegung erfolgt nach der zulässigen statischen Dauerlast des Produktes (siehe Datenblatt). Dieser kann eine dynamische bzw. Stoßlast überlagert werden.

Bei der Auslegung sind die sich aus der Anordnung ergebenden Einzellasten je Raumrichtung zu beachten.

Weitere Informationen zum Thema Auslegung finden Sie im Bereich Lösungen auf unserer Webseite. Wir unterstützen Sie gern dabei.

Produkt anfragen

Angaben zum Produkt

Persönliche Angaben

*Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sd-dresden.de widerrufen.

* Pflichtfeld