Puffer

Als Puffer bezeichnen wir häufig eingesetzte, einfach aufgebaute und preiswerte Standard-Schwingungsdämpfer für elastische Lagerungen, Befestigungen oder Anschläge. Puffer werden oft auch als „Silentblock" oder „Rundlager" bezeichnet.

Puffer mit beidseitigem Gewinde

einfache und kostengünstige elastische Lagerungen

  • zylindrische Kontur, unterschiedliche Gewinde-Kombinationen
  • sehr große Vielfalt durch unterschiedliche Abmessungen, Gewinde, Metalle, Gummiwerkstoffe und Gummihärten, viele davon am Lager
  • Sonderausführungen (z.B. rostfrei) mit geringen Mindestmengen

Belastung: Druck- und Schub, kein Zug

Mehr

Anschlagpuffer

einfache und kostengünstige elastische Anschläge

  • zylindrische, parabelförmige oder konische Kontur
  • sehr große Vielfalt durch unterschiedliche Ausführungen, Abmessungen, Gewinde, Metalle, Gummiwerkstoffe und Gummihärten, viele davon am Lager
  • Sonderausführungen (z.B. rostfrei) mit geringen Mindestmengen

Belastung: Druck

Mehr

Kranpuffer

Anschlagpuffer zur Stoßdämpfung

  • Ausführungen in Gummi oder zelligem Polyurethan
  • definierte Eigenschaften der Energieaufnahme
  • Berechnungsgrundlagen zur Ermittlung von Federweg und Restkraft

Belastung: Druck

Mehr

Hohlpuffer

hohle Feder aus Gummi oder Polyurethan

  • sehr große Vielfalt durch unterschiedliche Durchmesser (innen und aussen), Höhen und Härten
  • Befestigung erfolgt konstruktionsseitig durch entsprechende Führungen und Vorspannung, werden oft paarig als Drehmomentabstützung eingesetzt

Belastung: Druck

Mehr

Radpuffer

Anschlagpuffer zur Stoßdämpfung

  • ursprünglich für den Einsatz an Laufkatzen im Kranbau konzipiert, vielseitig als elastische Wegbegrenzung einsetzbar
  • Ausführung in Gummi
  • unterschiedliche Möglichkeiten der Befestigung

Belastung: Druck

Mehr

Rammpuffer

Puffer als Rammschutz

  • Schutz vor Beschädigungen beim Anfahren
  • Anwendung z.B. im Nutzfahrzeugbau
  • Ausführung in Gummi

Belastung: Druck

Mehr

Aufsetzpuffer

Anschlagpuffer zur Stoßdämpfung

  • konzipiert für den Aufzugbau
  • vielseitig einsetzbar
  • Ausführung in zelligem Polyurethan

Belastung: Druck

Mehr

Volkollan® Hohlfeder

Anschlagpuffer zur Stoßdämpfung

  • Ausführung in Vulkollan® (zelliges Polyurethan)
  • spezielle Geometrie sichert ein hohes Energieaufnahmevermögen und damit weiche Anschläge durch geringe Restkräfte

Belastung: Druck

Mehr

Pilz- und Zargenpuffer

elastischer Prallschutz

  • verhindern hartes Anschlagen von Türen und Klappen
  • sicher montierbar durch spezielle Konturen
  • Ausführung in Gummi

Belastung: Druck

Mehr

Türpuffer

elastischer Türstopper

  • Begrenzung des Öffnungswinkels von Türen
  • weicher Anschlag
  • Ausführung in Gummi

Belastung: Schub

Mehr

Gummipuffer zur Schwingungsdämpfung

Ein Gummipuffer – auch als Gummi-Metall-Puffer bezeichnet – ist ein Dämpfungselement, das kinetische Energie von Baugruppen oder Aggregaten absorbiert. Die Endstücke der Gummipuffer sind aus Edelstahl oder Stahl angefertigt. Dieses Detail ermöglicht eine optimale Montage der Schwingungsdämpfer.

Gummipuffer werden in der Transporttechnik, für Sondermaschinen, den Aggregatebau oder Maschinenbau verwendet. Zudem haben sich die Bauteile als Konstruktionselement für eine Lagerung von Aggregaten sowie als Stoßanschlag für eine Abgrenzung von Federwegen bei bewegten Massen bewährt. Gummipuffer sind als Anschlagpuffer an Tragsystemen oder Schwingungsdämpfer für Prüfmaschinen, Pumpen, Kompressoren oder Motoren besonders wirkungsvoll.

Ein Gummipuffer ist in verschiedenen Variationen in verschiedenen Shorehärten erhältlich. Verschiedene Arten der Gummipuffer erfüllen unterschiedliche Zwecke. Ein Gummi-Anschlagpuffer bildet beispielsweise eine elastische Wegbegrenzung, um Stöße effektiver abzufedern oder zu dämpfen. Gummipuffer mit einer parabelförmigen Gummikontur verbessern das Energieaufnahmevermögen durch höhere Einfederwege. Die Wahl der Schwingungsdämpfer sollte deshalb gut durchdacht und dem jeweiligen Anwendungsgebiet angepasst sein.